yeezys 350 Service widerspiegeln Die Patientin befand sich in einem

Ein Mediziner, der einen Patienten in einem Krankenwagen sexuell misshandelte, durfte weiter arbeiten und trotz zwei Untersuchungen in seinem Verhalten für die Beförderung trainieren, hörte ein Gericht.

Heute ist Mark Jones ein verurteilter Sexualstraftäter, nachdem ein Kollege gesehen hat, wie er am 30. Juli 2013 einen Krankenwagen nach hinten in das York Hospital brachte. Der Patient war nach einer Überdosis schläfrig.

Die Polizei von North Yorkshire lobte die Mitarbeiter des Rettungsdienstes, die ihnen ihre Straftat meldeten, und sagte, der Fall sollte die Öffentlichkeit nicht davon abhalten, sich an die Notdienste zu wenden.

Jones hat seither keine Schicht als Notfallmediziner gearbeitet und wurde im November vom Yorkshire Ambulance Service entlassen. Er arbeitet adidas yeezy schwarz preis
jetzt als Brauereilieferfahrer.

Richter Jim Spencer QC sagte, Jones habe eine ‚grobe Verletzung des Vertrauens‘ begangen, aber er sei ‚rechtzeitig erwischt worden, bevor es zu ernst wurde‘.

Jones, 55, von der Tennant Road, Acomb, wurde für 12 Monate zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt und ließ die Sexualstraftäter für sieben Jahre https://www.adidasyeezy350boost.de registrieren. Er muss 1.200 Anklagekosten und einen 100 gesetzlichen Zuschlag zahlen.

Die Rettungssanitäterin yeezy boost 550 black
Amy Moss erzählte der Jury, dass sie geschrieen hatte, als sie den sexuellen Übergriff sah, als sie sich vorbereitete, https://en.wikipedia.org/wiki/Adidas_Yeezy den Krankenwagen im York Hospital abzustellen, und Jones gegenübertrat.

»Er sagte, ich wüsste nicht, warum ich das tue«, sagte sie im Zeugenstand. »Er hat es wie einen Zwang beschrieben. Er sagte, es sei schlimmer in Zeiten von Stress. . Er sagte, er wisse, dass er Hilfe brauche. ‚

Jones behauptete vor den Geschworenen, er müsse die Brust der Frau auf Verletzungen untersuchen und handle nicht sexuell. Er sagte, dass er sich in sie einfühlte, weil er unter Depressionen litt.

Jones sagte der Jury, dass er zu der Zeit unter Stress stand, weil er am Tag zuvor eine Rettungssanitäterprüfung nicht bestanden hatte. Er bestritt, sich gegenüber Patienten unangemessen zu verhalten.

Ein Sprecher des Yorkshire Ambulance Service NHS Trust sagte:

yeezys 350

‚Der Trust hat in vollem Umfang zur polizeilichen Untersuchung beigetragen und kann bestätigen, dass Mark Jones unmittelbar nach dem Vorwurf im Juli 2013 vom Dienst suspendiert wurde. Nach einer formellen internen Untersuchung wurde er im November 2013 aus der Organisation entlassen.

yeezys 350

‚In Bezug auf zwei frühere Vorwürfe wurde einer zurückgezogen und der andere wurde von der Polizei untersucht, aber wegen yeezys 350
unzureichender Beweise nicht weiter verfolgt. In beiden Fällen wurden interne Untersuchungen bei der Stiftung in https://www.adidasyeezy350boost.de Übereinstimmung mit der Politik durchgeführt.

‚Die Beweise für‘ Zwang ‚, die in diesem Prozess aufgetaucht sind, waren dem Trust zuvor nicht zugänglich.‘

Detective Constable Charlotte Gregory von der North Yorkshire Police zum Schutz gefährdeter Personen sagte: ‚Kein Urteil kann die enorme Auswirkung seines Handelns auf sein Opfer und seine Kollegen im Yorkshire Ambulance Service widerspiegeln. Die Patientin befand sich in einem extrem verletzlichen Zustand, als der Rettungsdienst von ihrer Familie angerufen wurde, die sie dann in ihre Obhut anwies, damit sie eine angemessene medizinische Versorgung erhielt.